Hier finden Sie immer die aktuellen Meldungen

1 Jahr - 1 Land: Südafrika 2021/22

Schüler

400€-Spende für das James House, Hout Bay, Südafrika

Obwohl der Sponsorenlauf im Rahmen des Sportfestes ausgefallen ist, konnten wir 400€, die im vergangenen Jahr unter dem Motto „1 Jahr – 1 Land: Südafrika“ gesammelt wurden, an das James House in Hout Bay, Südafrika überweisen.

James House ist eine Institution in Hout Bay, die sich um benachteiligte Kinder und vulnerable Familien in der Kap-Region Südafrikas kümmert. Dieser Aufgabe geht James House bereits seit 30 Jahren nach.

Programme von James House sind darauf ausgerichtet, benachteiligte Familien und Gemeinschaften in Hout Bay darin zu stärken, für ihre Kinder zu sorgen. James House bietet Kindern Freizeitprogramme und unterstützt sie in schulischen Belangen. James House arbeitet eng mit Partnerschulen zusammen. Kinder dieser Schulen nehmen an Programmen in den Einrichtungen von James House teil und Mitarbeiter*innen von James House unterstützen die Lehrkräfte an der Schule, insbesondere wenn therapeutische Hilfe gefragt ist. Die Organisation strebt dabei an, auf ihrem Gebiet den Status eines „Centre of excellence“ zu erlangen.
Nähere Informationen finden sich unter https://jameshouse.org.za/ .

Roger Domingo vom James House hat sich in verschiedenen E-Mails für unsere Unterstützung bedankt:

“We very much welcome your support for what we do.”
“I am still very grateful for the amount that you did manage to collect for James House. Any and all support is greatly appreciated.”
“Again, your support is very much appreciated. Thank you very much!”

Ich gebe den Dank an alle weiter, die sich im Rahmen von verschiedenen Aktionen an unserer Schule an der Unterstützung von James House beteiligt haben,

 Elmar Breuer

Write for Rights – Briefemarathon 2022

Schüler

Tag der Menschenrechte

Auch in diesem Jahr haben sich die vier Gk-Bili-Klassen rund um den „Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember an der von Amnesty International ausgerufenen weltweiten Aktion „Write for Rights“ beteiligt. In diesem Jahr ging es um Fälle von Menschenrechtsverletzungen im Iran, Zimbabwe, Kuba, Russland und Frankreich. Die Schülerinnen und Schüler schrieben über 100 Briefe an Regierungsvertreter, Behörden und, besonders wichtig, an die Betroffenen selbst.
Wie immer wurden die Briefe in der „Poststation“ des Sekretariats aufgegeben (BILD).

I. Drabold, I. Kräutle-Brecht, W. Rose-Zimmermann, Ch. Schuler

Nicolas Weese Deutscher Meister 2022

SchülerSchüler

Freestyle Buckelpistenmeisterschaften in Hintertux / Österreich

Am 6. November 2022 fanden im Rahmen des 1. FIS Opening 2022/23 auf dem Hintertux-Gletscher auch die Deutschen Meisterschaften auf der Buckelpiste statt. Bei den Herren belegte Nicolas Weese (K2) vom Skiclub Wiesloch den 1. Platz im Gesamtfeld und wurde somit gleichzeitig zum Deutschen Meister gekürt.
Die ehemaligen EI-ler/innen Annika Merz und Hanna Weese belegten bei den Damen Platz 6 und Platz 10 und Linus Merz bei den Herren Platz 10.

Gleichzeitig wurde auch noch an dem Wochenende das 2. FIS Opening Freestyle Buckelpiste ausgetragen. Hierbei belegte Hanna Weese Platz 1 und Annika Merz und Linus Merz belegten jeweils Platz 4. Insgesamt waren bei den Damen 5 Nationen am Start, das Starterfeld der Herren bestand aus 7 Nationen, u. a. waren Teilnehmer aus Korea und Kasachstan dabei.

Das E.I. freut sich mit Euch mit über die großartigen sportlichen Leistungen und Erfolge! Herzliche Gratulation!

J. Venmans

Klimawandel im Unterricht

SchülerSchülerSchülerSchüler

Anpassungen an den Klimawandel vor Ort erforschen

Was haben die weißen Fassaden der Heidelberger Bahnstadt mit dem Klimawandel zu tun? Und inwiefern sind die Grünflächen daneben nicht nur praktisch zum Fußballspielen, sondern bewusst als Reaktion auf immer heißere Sommer geplant? Und welchen Vorteil haben die Wasserrückhaltebecken neben der Straße?

Um Antworten auf Fragen wie diese zu finden, begab sich die 8b am vergangenen Montag auf Exkursion in die Bahnstadt. Dort waren wir Gäste bei der GIS-Station der Pädagogischen Hochschule. Wir durften nach einem theoretischen Teil im Seminarraum eine sich noch in der Entwicklung befindliche App testen. Mit iPads und Arbeitsaufträgen ausgestattet fotografierten die Schülerinnen und Schüler ganz verschiedene im Raum sichtbare Anpassungen „unserer“ Bahnstadt an den Klimawandel. Diese Fotos wurden schließlich in einer interaktiven digitalen Karte zusammengeführt.

"Orange Day" am E.I.

SchülerSchülerSchülerSchüler

Orange Day- Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Hinter dem „Orange Day" verbirgt sich der „Internationale Tag zur Beseitigung gegen Gewalt an Mädchen und Frauen“. Unter dem Motto 'Orange The World' hat UN-Women 2008 die Kampagne gestartet und seither ist der 25.11 der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und auch Teil der „Unite to End Violence against Women“-Kampagne des Generalsekretärs der Vereinten Nationen.

In Kooperation mit dem Zonta-Club wurde diese Aktion nun an Heidelberger Schulen getragen und neben dem Kurfürst-Friedrich-Gymnasium und der Internationalen Gesamtschule Heidelberg, hat auch das Englisches Institut dieses Jahr erstmalig an der Aktion teilgenommen.

Besonderes Anliegen dieses Jahr ist es, junge Menschen für das Thema zu sensibilisieren, denn Prävention trägt entscheidend dazu bei, Gewalt zu verhindern. – Zonta Club Heidelberg

Am E.I. wurden Stellwände und Plakate gestaltet, auf denen sich Informationen zum Thema „Gewaltprävention“ und auch „Gewalt“ finden. In der Woche ab dem 21. November wurden diese aufgestellt und Schüler*innen hatten die Möglichkeit, die Stellwände aktiv mitzugestalten, indem sie die Frage „Was ist Gewalt für dich?“ schriftlich festhielten.

Am Aktionstag selbst wurden, mit tatkräftiger Unterstützung von Schülerinnen der K1 und der 5. Klasse, in den großen Pausen orangene Bändchen verkauft. Der Erlös durch den Verkauf der Bändchen wird dem Freundeskreis des Zonta-Clubs gespendet, welche das Heidelberger Frauenhaus unterstützen wird.

Auch die Milchbar hat ein Zeichen gesetzt, indem sie die Brottüten mit Stickern ("Gewalt kommt mir nicht in die Tüte") versehen hat.

Mit dem Tragen von orangenen Accessoires und orangefarbener Kleidung und der Aktion „Strähne-ab für den Iran“ (weitere Informationen folgen) konnten auch andere Schüler*innen des E.I. aktiv am Aktionstag teilnehmen.

Mehr Informationen zum Zonta Club Heidelberg als auch Aktionen der anderen Heidelberger Schulen finden sie auf der Homepage der Homepage des Zonta Clubs Heidelberg (https://zontaheidelberg.de/).

Jasmin Andisha

 

 

 

Seite 1 von 58

Unterkategorien