Wissenschaftsministerin am E.I.

Theresia Bauer

Besuch der Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am E.I. bei den Schüler*innen der Leistungsfächer Gemeinschaftskunde und Geschichte am 12.11.2021 („Tag der Freien Schulen“)

Anlässlich des Tages der Freien Schulen am 12.11.2021, das unter dem Motto „Tag der Freien Schulen – Schenken Sie uns eine (Schul-)stunde Ihrer Zeit“ steht, ist die Abgeordnete des Wahlkreises Heidelberg, Frau Theresia Bauer, zu uns ans Englische Institut gekommen. Frau Bauer ist seit 2011 Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst und ist Mitglied der Grünen.

Der Geschichts- und Gemeinschaftskunde Leistungskurs von Herr Schmid und Frau Rose-Zimmermann durften an der direkten Begegnung mit der Politikerin teilnehmen, um sich näher mit politischen Fragestellungen, aktuellen Themen und Herausforderungen der Landespolitik zu beschäftigen. Die Schülerinnen und Schüler durften ihr dabei sowohl berufliche als auch persönliche Fragen stellen, welche Frau Bauer ausführlich und für uns gut verständlich beantwortete. So antwortete Frau Bauer auf die Frage, ob sie Schulschließungen bei hohen Inzidenzwerten begrüßen würde, dass sie das Schließen der Schulen unter allen Umständen vermeiden möchte, solange dies mit den freien, verfügbaren Intensivbetten in den Krankenhäusern vereinbar sei. Weitere Themen, die mit der Ministerin besprochen wurden, waren unter anderem eine mögliche Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, die mangelnde Digitalisierung in deutschen Schulen, die Steigerung des Frauenanteils in bestimmten Berufen und der Studienorientierungstag, der in der kommenden Woche ansteht.

Die vermutlich herausforderndste Frage an Frau Bauer war, ob die Grünen bei der Bundestagswahl im September mit Robert Habeck bessere Chancen auf die Kanzlerschaft gehabt hätten als mit Annalena Baerbock. Auch diese Frage beantwortete sie äußerst diplomatisch, sprach beiden Parteikolleg*innen ihre Unterstützung aus und erklärte, dass die Grünen bei der parteiinternen Wahl nicht ausreichend zwischen Spitzenkandidat*in der Partei und Kanzlerkandidat*in für die Bundestagswahl unterschieden hätten.

Frau Bauer gab uns den persönlichen Tipp mit, dass wir bei unserer zukünftigen Berufswahl auf unser Herz und unsere Interessen hören sollen. Im Anschluss zu unserer Fragestunde traf sich Frau Bauer noch für einen Austausch mit unserer Schulleitung. Wir danken ihr für ihren Besuch an unserer Schule und die interessante und warmherzige Begegnung.

Lucia Teleman, K1 Leistungsfach Gemeinschaftskunde