Spendenaktion Ukraine

SchülerSpendensammelraum am E.I.Schüler*innen vom E.I. bei der Abgabe der SpendenSchüler*innen vom E.I. bei der Abgabe der SpendenSchülerSchüler*innen der Heidelberger Gymnasien bei der Abgabe der Spenden

Große Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine

Das Schicksal der Ukraine und der Menschen, die dort leben (müssen), berührt uns alle sehr. Das Thema wurde in verschiedenen Zusammenhängen im Unterricht an- und durchgesprochen, um so den Fragen, Sorgen und möglicherweise auch Ängsten der Schüler*innen Rechnung zu tragen und die Aktualität der Ereignisse immer wieder ins Blickfeld zu rücken.
In den Faschingsferien kam dann die Initiative von Malte Sommerburg, (K2, im Team der Oberstufensprecher*innen), der meinte: „Da müssen wir was tun, da müssen wir helfen!“. Aus diesem Anstoß heraus entstand spontan und ganz schnell perfekt organisiert eine Spendenaktion von verschiedenen Heidelberger Gymnasien (u. a. Hölderlin-, Bunsen-, St.Raphael-Gymnasium), die ihren Ursprung im E.I. hatte und die letzte Woche auch an unserer Schule durchgeführt wurde.
Das Team der SMV setzte sich mit der „Deutsch-Ukrainischen-Gesellschaft Rhein-Neckar e.V.“ in Verbindung, um aus erster Hand zu erfahren, was aktuell dringend in der Ukraine benötigt wird und um sicherzustellen, dass die Spenden auch dort angekommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Daraus wurde eine Liste von möglichen Sachspenden erstellt. Darüber hinaus wurden Spendenkonten eingerichtet und alle Infos in einem Eltern- und Kolleg*innenbrief zusammengefasst. Außerdem mussten noch viele organisatorisch wichtige Kleinigkeiten bedacht und geregelt werden.
Letzte Woche wurden dann jeweils in den großen Pausen und unter penibler Einhaltung der Corona-Bestimmungen die Spenden eingesammelt und in einem extra dafür freigehaltenen, leicht zugänglichen Klassenzimmer gelagert. Am Ende der Woche wurde alles dank der aktiven Mithilfe von etlichen Schüler*innen sortiert, gepackt und dann zur zentralen Sammelstelle der „Deutsch-Ukrainischen-Gesellschaft“ gebracht.
Insgesamt kam eine sehr ansehnliche Menge an Sachspenden und mehrere Tausend Euro an Geldspenden zusammen. Dies zeigt die große Hilfsbereitschaft der ganzen Schulgemeinschaft.
Vielen Dank für diese tolle Aktion.

Dietmar Schmid

 

Hier der Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung über unsere Aktion:

RNZ vom 04.04.2022