E.I. beim Halbmarathon

Roadrunner3Roadrunner2Roadrunner4Roadrunner3

Die E.I.  Roadrunnner durften sich endlich wieder zeigen

Nach zwei Jahren coronabedingter Abstinenz konnten am 01.Mai 2022 unsere E.I. Läufer*innen endlich wieder beim Henkel-Team-Lauf und beim Halbmarathon zeigen, was in ihnen steckt und unsere Schule sportlich vertreten.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmer*innen für ihre Leistungsbereitschaft und ihren Sportsgeist bedanken. Man hatte immer das Gefühl, dass sowohl Läufer*innen als auch Zuschauer das Event genossen haben. Nach ein paar krankheitsbedingten Absagen sind wir am Lauftag mit 41 Starter*innen vor Ort gewesen und haben, bei gutem Laufwetter, die Altstadt ein bisschen grüner gemacht (s. Bilder). Für den Henkel-Team-Lauf gingen 25 Teilnehmer*innen an den Start und beim Halbmarathon waren es 16 Läufer*innen.

Es folgt ein kleiner Auszug unserer Ergebnisse:

Henkel-Team-Lauf (HTL)

  • Teamwertung (Weiterführende Schulen): 3.Platz Englisches Institut Heidelberg 1 (Felix Besthorn, Frederick Dunckelmann, Rafael Domann, Julius Doppler, Silas Dunckelmann)
  • Einzelwertung (M35): 1. Platz Jakob von Au
  • Einzelwertung (WK U12): 2.Platz Emma Stonefield
  • Einzelwertung (MJ U14): 3.Platz Rafael Domann

Halbmaraton (HM)

  • Schnellster Läufer unserer Schule und damit unsere Antwort auf Karla Kolumna war unser Kollege und Schulfotograf Adrian Espeloer mit einer Zeit von 1:35:02.
  • Unser schnellstes männliches 3erTeam (Adrian Espeloer, Christopher Reese, Theo Schiff) belegte in der HM Mannschaftswertung (gesamt) Platz 25, im Vergleich der Schulen waren wir hingegen das zweit schnellste 3er-Gespann im Feld.
  • Unser schnellstes weibliches 3er Team (Sandra Kircheis, Franziska Mitzel, Emily Karl) wurde in der HM Mannschaftswertung (gesamt) 15ter und war im Schulvergleich sogar das schnellste Team im Damenfeld.
  • Platz 3 in der Einzelwertung (WJ U20) ging ebenfalls an Emily Karl

Wer nach allen individuellen Zeiten und Ergebnissen der Starter*innen schauen möchte, kann das auf dieser Seite tun.

Wir möchten uns bei den beiden Laufpatinnen Fr. Janta und Fr. Knüsel bedanken, die Herrn Faist als Schulorganisator bei Planung und Durchführung tatkräftig unterstützt haben. Ebenso gilt der Dank Herrn von Au (Sportkollege) und Sara Wagner (Bundesfreiwilligendienstleistende) für die Mithilfe. Wie in jedem vorangegangenen Teilnahmejahr, hat auch dieses Jahr der Freundeskreis die Anmeldekosten unserer Läufer*innen übernommen und dafür abermals ein großes Dankeschön. Zu Schluss geht unser Dank noch an Frau Gahse, die in den vergangenen Jahren mit viel Engagement und Herzblut dieses außerschulische Projekt vorangetrieben hatte und in diesem Jahr den Staffelstab an die neuen Laufpatinnen weitergereicht hat. Auf ein zahlreiches Wiedersehen im nächsten Jahr!

Volker Faist