Besuch der Ausstellung "Körperwelten"

SchülerSchüler

Ausflug der K2 in die Körperwelten

Am Dienstag, den 18.10.2022, ging es für die Schülerinnen und Schüler der zwei dreistündigen Biokurse der K2 von Herr Venmans nach Heidelberg-Bergheim. Ziel war hierbei  die Ausstellung „Körperwelten“ im alten Hallenbad. In dieser Ausstellung wird nicht nur gezeigt, wie der menschliche Körper von innen aussieht, sondern auch wie man glücklicher leben kann.

Viele beeindruckende Präparate, welche tatsächlich aus Menschen hergestellt werden, konnte wir begutachten. Angefangen von den verschiedenen Muskeln des Menschen, über das Nervensystem bis hin zu den einzelnen Blutgefäßen. Spannend dabei waren die detailliert ausgearbeiteten Plastinate, bei denen feinste Fasern gut zu erkennen waren. Zusätzlich konnte man auch viele Dinge selber ausprobieren. Unter anderem waren Blutdruckmessgeräte vorhanden, aber auch Stressbälle, bei denen einem angezeigt wird, wie gestresst man war.  Sehr interessant waren auch die Föten, welche präpariert ausgestellt wurden. Ebenfalls war eine schwangere Frau mit ihrem ungeborenen Kind im Mutterleib zu sehen.

Die Ausstellung konzentrierte sich auf das Thema „Glück“, das sich auch in vielen Punkten widerspiegelte. So konnte man sehen, was mit dem Körper passiert, wenn man gestresst ist oder sich ungesund ernährt. Auch wurde gezeigt wie eine Lunge von innen aussieht, wenn man geraucht hat oder wie Krampfadern die Blutgefäße in den Beinen verändern. Allgemein gab es dort viele Präparate, die sich  durch Krankheiten von dem beispielhaften Präparat unterschieden, welche man dann sehr gut vergleichen konnte. Zuletzt gab es verschiedene Rohre, welche Dinge anzeigten, die wir gerne im unserem Leben ändern würden, um glücklicher zu leben. Zum Beispiel weniger Zucker essen, mehr Sport machen oder mehr schlafen. Dabei mussten sich einige von uns selbst an die Nase fassen.  

Somit lässt sich also sagen, dass es für alle ein sehr interessanter Ausflug war, der uns informativ bereichert und uns den Lernstoff aus dem Biologie Unterricht viel näher gebracht hat.