Jugend trainiert für Olympia: Hockey

JtfO Hockey

2. Platz auf Regierungspräsidiumsebene für E.I.-Hockeymädchen

Am Morgen des 20. März machten sich sechs Hockeyspielerinnen des E.I. auf nach Mannheim, um dort das Turnier auf Regierungspräsidiumsebene zu spielen. Der Kader war mit einer Anzahl von sechs Mädchen stark dezimiert, allerdings gilt ja bekanntlich: Qualität geht über Quantität. Das Team, angeführt von Hockey Coach Philipp Ruppel, Frau Ibele und Noah traf pünktlich ein und hatte noch genügend Zeit zum Warmmachen. Anschließend kamen auf die Mädchen drei Gruppenspiele zu. Im ersten Spiel hatte das E.I. Anfangsschwierigkeiten, die nach zwei gespielten Minuten behoben wurden. Durch ein kontrolliertes Spiel gelang es unseren Mädchen das Feudenheimgymnasium mit 3:0 zu schlagen. Unserer Torfrau Caroline Durani war es zu diesem Zeitpunkt schon langweilig in ihrem Kasten. Das nächste Spiel gegen die Comenius Realschule war eine Machtdemonstration seitens unseres Teams. Mit einem 10:0 waren unsere Mädchen gut dabei das Torverhältnis aufzubessern. Hierbei ist Charlotte Zeifang hervorzuheben, die in diesem Spiel acht Strafecken direkt verwandelte. Das letzte Spiel gegen das Liselottengymnasium Mannheim wurde ebenfalls souverän mit 2:0 runtergespielt und somit hieß es: Finale für das Englische Institut. In diesem verlor man unglücklich gegen eine eingespielte Mannschaft aus Ludwigshafen, die auch außerhalb viel zusammen trainiert. Trotz des verlorenen Finalspiels können unsere Mädchen stolz auf sich sein und sich als zweitbeste Mannschaft im Regierungspräsidium Karlsruhe betiteln.

Das Team: Caroline Durani (8b), Emilia Merz (7c), Charlotte Zeifang (9c), Fiona Pflaum (9c), Helen Kätker (9c), Lucia Monbaur (9d)

Bericht: Noah Knupfer