koch.gif

Kinderkonferenz

In der wöchentlich stattfindenden Kinderkonferenz werden unseren Schülerinnen und Schülern demokratische Grundkenntnisse nahegebracht. Die Kinder der ersten bis vierten Klasse versuchen, gemeinsam Lösungen für einen harmonischen und gut funktionierenden Schulalltag zu finden. Hierbei haben die Kinder die Möglichkeit ihre Wünsche, Beobachtungen und Ideen zu äußern und diese mit der gesamten Schule zu diskutieren. Die eigene Meinung und die eigenen Gefühle zum Ausdruck zu bringen und anderen dabei zuzuhören, fördert das Einfühlungsvermögen, die Bereitschaft Kompromisse einzugehen und über neue Lösungswege nachzudenken. Auch der Austausch mit den anderen Klassen, Mitzubekommen und Teilzuhaben was andere Klassen erleben, ist ein großes Anliegen der Kinder. Durch die Teilhabe am Ganzen haben die Kinder die Möglichkeit, den Schulalltag mitzubestimmen, Schulregeln mit zu entwickeln sowie Wertschätzung und Empathie im Umgang miteinander zu erleben. Die Kinder lernen hierbei sich gegenseitig zuzuhören, das Reden vor einer Gruppe, Entscheidungen zu treffen und Mehrheitsentscheidungen zu akzeptieren.

Die Themen der Kinderkonferenz sind zum Beispiel:

  • Regeln im Schulhaus und in der Pause, sowie faires Spiel auf dem Pausenhof.
  • Schuldienst - wie können wir unseren Pausenhof sauber halten?
  • Berichte aus den einzelnen Klassen (z.B. von Ausflügen).
  • Beiträge zu fachlichen Inhalten, welche die Kinder besonders interessant fanden.
  • Geschichten oder Gedichte, die im Unterricht oder auch zu Hause entstanden sind.
  • Tänze und kleine Auftritte bei denen die Kinder ihr Können zeigen.
  • Kurzfilme, in denen aktuelle Themen aufgegriffen werden oder die Schüler kleine Kunststücke auf dem Pausenhof oder im Klassenzimmer zeigen.
  • Umfragen, bei denen die Kinder ihre Meinung äußern dürfen oder Ideen gesammelt werden.
  • Witze, die Kinder dürfen ihre Lieblingswitze erzählen.
  • Applausrunde, hierbei werden Kindern von Kindern wertgeschätzt.

Die Klassensprecher der dritten und vierten Klasse (Amelie, Siddhanth, Nikolas, Tosca, Leni,  Zeynep, Julian und Aurelio) Die Kinderkonferenz wird von den KlassensprecherInnen der dritten und vierten Klassen moderiert. Gemeinsam mit einer Sozialpädagogin bereiten die Kinder die Kinderkonferenz vor. Die Durchführung der Kinderkonferenz übernehmen die SchülerInnen zum größten Teil selbstständig.