news.gif

Projektwoche und Sommerfest

Wie lebten die alten Römer?

Immer in der vorletzten Woche eines jeden Schuljahres finden an unserer Schule an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Projekttage statt. Die gesamte Lehrerschaft sowie viele Eltern beteiligen sich an diesen, wodurch jedes Jahr aufs Neue die verschiedensten Projektthemen aus allen möglichen Bereichen entstehen – sportlich wurde es mitunter schon in den Projektgruppen “Klettern” oder “Tennis”, historisch in der Projektgruppe “Römer” und natürlich auch künstlerisch in den Projektgruppen “Do it yourself” oder “Tiere zeichnen”. In den jahrgangsgemischten Gruppen kommen die Schüler*innen immer zu tollen Ergebnissen und auch der Spaß kommt nie zu kurz!

Ausflug Luisenpark

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnten die Projekttage in den vergangenen beiden Jahren leider nicht wie gewohnt in jahrgangsgemischten Gruppen stattfinden. Auch auf die wertvolle Mitarbeit seitens der Eltern musste leider verzichtet werden. Dennoch gelang es den Lehrer*innen und Erzieher*innen für jede Klasse in ihrer gewohnten Gruppe drei tolle, wenn auch andere, Projekttage anzubieten.

 

 

 

Outdoor Kunst

Auf dem Sommerfest werden die Ergebnisse der Projekttage im ganzen Schulhaus ausgestellt und es finden unterschiedliche Darbietungen der Schüler*innen sowie der Schulband statt. So entsteht immer ein buntes und abwechslungsreiches Programm, das sowohl von der Grundschule als auch vom Gymnasium gestaltet wird, da wir das Sommerfest als Schule gemeinsam feiern. Für die Kinder werden Bewegungsspiele auf dem Sportplatz angeboten, und die Möglichkeit sich schminken zu lassen. Außerdem gibt es eine Tombola. Dank eines reichhaltigen Buffets, zu dem die Eltern Salate und Kuchen beitragen, kommt das leibliche Wohl nicht zu kurz.